Der Verein "Altes Haus" e. V. wurde im Oktober 2004 gegründet.

Das Ziel war, das Grundstück der alten Schmiede in Lütte, Chausseestraße 43/44 nicht dem Verfall zu überlassen. Mit sehr viel privatem Engagement und Spenden konnte es schliesslich erworben werden.

 

Auf diesem Grundstück befindet sich ein Ensemble bäuerlicher, denkmalgeschützter Gebäude. Eines von ihnen ist nunmehr das älteste Haus in Lütte, da es als einziges bei dem großen Brand von 1833 verschont wurde. Weiterhin gibt es ein kleineres Wohnhaus (das Kossätenhaus), eine Scheune und, in prominenter Lage zur Chausseestraße hin, die alte Schmiede.

 

Die Schmiede

Sie ist das kleine Schmuckstück an der Spitze des Grundstückes und wurde gleich nach dem Erwerb des Grundstückes mit viel Liebe restauriert. Als Veranstaltungs- und Begegnungsraum steht sie Lütter Bürgern zur Verfügung und verschönert die Dorfmitte. Sie ist Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltungen des Vereins. Traditionell findet für alle Lütter hier immer am 6. Januar der Neujahrsempfang statt um gemeinsam ins neue Jahr zu gehen.

 

Bild 1 Bild 2

 

Das "Alte Haus"

Das älteste Haus wurde anschliessend in den Jahren 2009 - 2011 mit Fördermitteln des Landes und Bundes für die integrierte ländliche Entwicklung restauriert. Es ist ein Schaustück traditioneller Bauweise und ist in seiner Struktur gänzlich erhalten geblieben.

 

Bild 4

Da es auch als Übernachtungsmöglichkeit für Fahrradfahrer, Wanderer oder Besucher von Lütte genutzt werden sollte, wurden die nötigen sanitären Anlagen über einen separaten Anbau zugänglich gemacht.